Mittwoch, 17. Oktober 2012

Grünkohlzeit

Die Grünkohlzeit beginnt. Gestern habe ich den ersten frischen Günkohl erstanden. Ein kleiner Teil davon ist(mit Öl, Paprika und Salz vorher etwas durchgeknetet) auf der Pizza gelandet. Hört sich komisch an ist aber sehr lecker. Bei der nächsten Pizza landet mehr davon mit Mais Tomaten und Cheezly auf dem Hefeteig. Grünkohlchips habe ich auch getestet das werde ich heute nochmal machen. Vielleicht finde ich noch mehr vegane Möglichkeiten das Herbstgemüse interessant zuzubereiten. Grünkohl-Pilzgemüse oder ein Grünkohlsalat kann ich mir auch vorstellen. Gute Nachrichten gibt es von der Familienfront. Die Butter hat unseren Kühlschrank entgültig verlassen. Mein Mann der sein Leben lang meinte ohne Butter könne er nicht leben, hat sich davon verabschiedet und kommt wenigstens Zuhause ohne aus. Wilmersburger Scheiben waren nur ein Teilerfolg aber mein Mann und ich essen sie gern. Der Hit aufs Brot sind die "Wie Lyoner" Scheiben von Heirler. Löblicherweise sind die sogar vegan gekennzeichnet. Alle essen sie gern und sie sind immer schnell leer. Als Schokoaufstrich hat sich eine Mischung aus Nüssen, Kakao, Wasser, Zucker, und ein wenig Alsan bewährt.(Im Mixer fein geschreddert und gemischt) Meine Söhne haben meiner Mutter die ihnen angeboten hatte, während mein Mann und ich im Urlaub sind, ihnen endlich mal was "vernünftiges" zu kochen eine Absage erteilt. Das fiel ihnen nicht schwer da meine Mutter gar nicht geniessbar kochen kann.

Kommentare:

  1. Oh, deine Familie gefällt mir :-)

    LG Thuja

    AntwortenLöschen
  2. Habe ein ganz tolles Grünkohlrezept: Naturreis kochen, Grünkohl kleinschneiden und 7 Minuten kochen. Dann Olivenöl in einer Pfanne erwärmen, Lauchzwiebeln und etwas Knoblauch anbraten (ca. 2-3 Minuten), dann den Grünkohl zugeben und weitere 2 Minuten braten, danach den Reis ebenfalls dazu und noch mal 2 Minuten anbraten. Mit Shoyu ablöschen. Lecker!!

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich gut an, ich werde das mal testen. Ist sicher auch mit Kartoffeln statt Reis lecker.

    AntwortenLöschen

Wenn es dir auf meinem Blog gefallen hat, freue ich mich über deinen Kommentar.