Freitag, 25. Oktober 2013

Es ist wieder Grünkohlzeit...

...und statt den Kohl totzukochen habe ich einen würzigenSalat und Grünkohlchips gemacht.

Grünkohl in feine Scheiben schneiden, dazu kommt ein Dressing aus Zitrone, Oliven-und Rapskernöl, Salz, Oregano, getrocknete Tomaten und grüne Oliven in Scheibchen, sowie eine gewürfelte Knoblauchzehe. Geröstete Sonnenblumen- oder Kürbiskerne drüberstreuen ist sehr lecker. Und das ist so wahnsinnig gesund obwohl es schmeckt.

Grünkohlchips sind sehr lecker. Einfach mit Ölivenöl marinieren würzen nach Geschmack und ab in den Ofen bei 150-180 Grad für ca 10 Min (gut aufpassen daß sie nicht braun werden) evt nochmal umdrehen und im Ofen nachtrocknen lassen .

Kommentare:

  1. Ich kann zwar Grünkohl nicht ausstehen, aber irgendwie sieht es doch lecker aus =) Ich werde deinen blog ab jetzt folgen, da ich mein leben momentan auf vegetarisch umstellen möchte und ein wenig auf anregungen hoffe =) ich würde mich natürlich auch freuen,wenn du bei mir mal vorbei schaust. liebe grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wilkommen auf meinem Blog. Ich drücke dir die Daumen daß du die Umstellung schaffst. Bei mir hat sie das Leben vor allem gesundheitlich positiv verändert. Vor allem als ich schließlich den veganen Weg eingeschlagen habe. Bei FB gibt es viele Rezeptgruppe mit tierfreien Rezepten und Tips. Auf den Seiten von PETA und VEBU bekommst du auch viele Anregungen und Rezepte.

      Löschen
  2. Ich liebe Grünkohl (selbst totgekocht). Die Chips-Idee werde ich auf alle Fälle ausprobieren.
    Liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Totgekochten mag ich auch ganz gern. Aber roh ist er auf jeden Fall reicher an Vitalstoffen. Im Smoothie schmeckt er roh auch sehr gut,allerdings nur mit einem sehr starken Mixer sonst hat man Fäden im Getränk.

      Löschen

Wenn es dir auf meinem Blog gefallen hat, freue ich mich über deinen Kommentar.