Dienstag, 26. Juli 2016

Kennst du schon? Ewigen Kohl


Eine Unterpflanzung mit duftenden Kräutern wie Rosmarin, Thymian oder Salbei soll Schädlinge vertreiben.

Beim ewigen Kohl erntet man die Blätter. Die wachsen dauernd nach und man kann den ganzen Sommer ernten.



Ewiger Kohl ist eine tolle Pflanze für faule Gärtner. Einmal gepflanzt wächst er immer weiter und bringt immer neue Kohlblätter hervor. Vermehren kann man ihn nur vegetativ über Stecklinge. Man bricht einfach ein Stück ab und steckt ihn in die Erde. Schädlinge wie Kohlweissling und Wühlmäuse befallen ihn zwar auch, sind aber keine Gefahr für die Pflanze weil sie dauernd nachwächst. Ich breche einfach zerfressene Triebe und Blätter ab und lasse den Kohl neu nachwachsen. Man kann den Kohl auch im Topf auf dem Balkon halten. Beachten sollte man dabei daß er Starkzehrer ist und immer gedüngt werden muss z.B, mit Kompost oder Komposttee. Wenn es nicht zu kalt wird kann man ihn dann das ganze Jahr über ernten. Wenn man ihn nicht als Steckling von einem anderen Gärtner bekommt, kann man ihn bei Rühlemanns als Pflanze kaufen.

Verwenden kann man ihn wie Weisskohl oder Blattkohl z.B.
Als Heilpflanze:
  • Bei Ohrentzündungen einfach ein paar Blätter rollen bis der Saft austritt und mit einem Tuch über die Ohren befesigt lindert die Entzündung.(Bei meinem Sohn erfolgreich ausprobiert)
  • Auf Wunden aufgelegt und mit einer Mullbinde befestigt lindert er Schmerzen, wirkt antibakteriell und unterstützt er die Heilung. (Im Selbstversuch erfolgreich ausprobiert )
  • viel Kohl essen soll gut sein gegen Arthritis 
  • Der hohe Gehalt an Vitamin C beugt Erkältungskrankheiten vor.   
In der Küche:
  • Kohlsuppen und Eintöpfe
  • Gemüsepfannen
  •  Kohlrouladen
  • Kohlsalat
  • Sauerkraut
  • Smoothies
  • Sommerrollen
Rezept Kohlgemüse:
Zutaten:
1 Zwiebel
2 Handvoll Kohlblätter
getrocknete Tomaten
Frische Gartenkräuter: Bohnenkraut, Oregano, Liebstöckel Petersilie ect. nach Geschmack.
wer mag kann Kümmel dazunehmen.
Pfeffer, Salz
Öl z Braten zB. Rapsöl
Zubereitung;
Zwiebel und getrocknete Tomaten in kleine Würfel schneiden und in Öl andünsten.
Der in Streifen geschnittene Kohl wird dazugegeben und bei Mittlerer Temperatur angedünstet.
Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und evt Kümmel würzen.
Zum Schluss die frischen Kräuter nach Wahl dazugeben.
Dazu schmecken z.B. Bratkartoffeln.

Kommentare:

  1. Ewiger Kohl klingt nach einer tollen Pflanze.
    Wenn ich mal mehr Platz haben sollte, muss der auch unbedingt sein!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der ist wirklich toll. Man hat immer was frisches aus dem Garten ohne viel dafür zu tun.

      Löschen

Wenn es dir auf meinem Blog gefallen hat, freue ich mich über deinen Kommentar.